Deprecated: mysql_escape_string(): This function is deprecated; use mysql_real_escape_string() instead. in /var/www/web33/htdocs/core/classes/mysqli.class.php on line 142 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /var/www/web33/htdocs/core/modules/static.php on line 123 Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /var/www/web33/htdocs/core/classes/templates.class.php on line 49  BDSM
•   » Erotiklexikon: BDSM
 

BDSM

Mit BDSM fesselnde Sexspiele erleben

Fesselnde Leidenschaft, prickelnde Erotik und das Ausleben der ganz persönlichen, wenn meist auch geheim gehaltenen sexuellen Gelüste, das alles bietet BDSM. Von Fesselspielen über dominante Verhaltensweisen, einhergehend mit schweren Bestrafungen für böse Buben reicht das Repertoire moderner BDSM Angebote.

Die klassische Domina

Die bekannteste Variante von BDSM dürfte wohl die Domina sein, die ihren ungehorsamen Jungen zu Zucht und Ordnung erzieht. Er muss ihr allerlei Dienste erweisen, darf sie dafür aber in ihren heißen Leder-Outfits sehen. Wenn er ihre Gelüste nicht ausreichend erfüllt, muss er aber auch mit einer harten Strafe rechnen.


Peitschenhiebe und das Fesseln in einem Kerker sind dabei nur einige der Bestrafungen, die die Domina sich für ihre ungezogenen Jungs einfallen lässt.

Im Gegenzug darf ihr Untertan dann aber genauso ihre Zehen lecken oder ihr andere erotische Dienste erweisen, so dass sich die Pein der Bestrafung allemal lohnt. Zumal diese erst die richtige Betriebstemperatur aufkommen lässt, die Untertanen für heißen Sex benötigen.

Tierisch guter Sex im BDSM

BDSM ist aber weit mehr, als nur die Domina, die ihre Untertanen beherrscht und bestraft. Auch tierisch guter Sex gehört in diese Kategorie. Der willige Gespiele wird hier oft wie ein Hund oder jedes andere, beliebige Tier behandelt, er muss auf Kommando bellen oder andere Kunststückchen vorführen, wenn er der harten Strafe seiner Herrin entkommen will.

Das Knabbern an Knochen und vieles mehr sind dabei ebenso im Repertoire des tierisch guten Sex, wie das unterwürfige auf den Rücken Rollen des tierischen Sexualpartners.

Rollenspiele sind ein Muss

Überhaupt kommt den Rollenspielen im BDSM eine wichtige Bedeutung zu, wenn man bedenkt, dass Tiere und Dominas nichts anderes, als gut geführte Rollenspiele sind. Dabei kann es weiter gehen über das bekannte Doktor-Spiel bis hin zur Politesse oder dem Zimmermädchen, das aufreizend gekleidet ist und lasziv die Hausarbeiten durchführt. Dabei werden sicher nicht nur die Möbel mit dem sexy Staubwedel entstaubt, sondern vielfach auch die eingeschlafene Phantasie des Partners.